Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines
Alle Lieferungen und Leistungen, die über die Internetseite www.wein-augsburg.de (im Folgenden „Wein-Augsburg“ benannt) für den Kunden bzw. die Kundin erbracht werden, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 2 Vertragsschluss
Die Internetseite www.wein-augsburg.de stellt lediglich eine Aufforderung an den Kunden bzw. die Kundin zur Abgabe eines Angebots bezüglich zu bestellender Waren dar. Durch die Bestellung auf der Internetseite von Wein-Augsburg über E-Mail , Fax: 0821 – 2589791 oder Tel.: 0821 – 586110 gibt der Kunde bzw. die Kundin ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
Wein-Augsburg ist berechtigt dieses Angebot binnen einer Frist von 14 Tagen anzunehmen. Diese Annahme des Kaufvertrages wird entweder durch eine E-Mail oder durch Versand der Ware erfolgen. Endet die Frist ohne eine ausdrückliche Annahmeerklärung seitens Wein-Augsburg, gilt dies als Ablehnung.
Die erste E-Mail die der Kunde bzw. die Kundin nach der Bestellung erhält stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern ist ausschließlich die Erfüllung unserer Informationspflicht nach § 312 d BGB i.V.m. § 1 BGBInfoV.

§3 Lieferung
Die Lieferung erfolgt nach Zahlungseingang auf unserem Konto innerhalb 1-2 Werktagen, bzw. nach Erhalt der Annahmeerklärung des Kaufvertragsangebots seitens Wein-Augsburg. Sollte ein Wein nicht lieferbar sein, werden wir den Kunden bzw. die Kundin diesbezüglich informieren. Sollte ein bestimmter Jahrgang nicht lieferbar oder ausverkauft sein, senden wir, sofern von Preis und Qualität vergleichbar, den Nachfolgejahrgang.
Der Versand erfolgt im Karton zu 6, 12 oder 18 Flaschen, die Mindestbestellmenge beträgt 6 Flaschen. Andere Mengen liefern wir gerne nach Absprache.

§4 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von Wein-Augsburg. Vor Eigentumsübergang ist eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung, ohne ausdrückliche Einwilligung von Wein-Augsburg nicht zulässig.

§ 5 Preise
Alle Preise unserer Weine verstehen sich als Endpreise einschließlich der anfallenden Mehrwertsteuer und weiterer Bestandteile. Der am jeweiligen Wein angegebene Preis enthält nicht die Versandkosten.
Die Versandkosten innerhalb Deutschlands belaufen sich auf:

5,00 € bis zu einem Rechnungsbetrag von 150€
frei Haus ab einem Rechungsbetrag von 150€

§ 6 Zahlung & Lieferbedingungen
Bei Neukunden bzw. Neukundinnen behalten wir uns vor, eine Lieferung nur gegen Vorkasse durchzuführen.
Vorauskasse  (Lieferung gem. § 3 der AGB erfolgt nach Zahlungseingang)
Eine Bezahlung per Rechnung oder Bankeinzug  mit 2% Skonto ist für Stammkunden bzw. Stammkundinnen möglich.
Rechnung rein netto Kasse, der Kunde bzw. die Kundin ist nicht zu Abzügen berechtigt.
Außerdem bieten wir eine Zahlung per paypal an. Einfach auf der paypal-Seite registrieren und bezahlen. Der Versand des Weines erfolgt dann schon nach Eingang der Zahlung am nächsten Tag.

§7 Fälligkeit und Verzug
Die Zahlung ist 30 Tage nach Rechnungsstellung fällig, danach befindet sich der Kunde bzw. die Kundin bei Nichtbezahlung im Verzug. Der Kunde bzw. die Kundin ist nicht zur Teilzahlung berechtigt. Die Verzugszinsen belaufen sich für Verbraucher auf 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz, für Unternehmer betragen die Verzugszinsen 8 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

§ 8 Mängel
Auffällige Beschädigungen an der Verpackung der Ware sind sofort bei dem jeweiligen Spediteur/Frachtführer zu reklamieren und die Annahme zu verweigern, sowie Wein-Augsburg unter Tel.: 0821 / 58 61 10 zu informieren.
Für korkigen Wein können wir im Internetversand leider keinen Ersatz leisten, da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, auf deren Zustand wir keinen Einfluss haben. Sollte der Wein verdorben sein, werden wir nach Rücksendung der Flasche einen gleichwertigen Ersatz leisten.Wir haften auf Schadensersatz wegen Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Pflichten bei Arglist, Vorsatz und grober Fahrlässigkeit uneingeschränkt.

§ 9 Widerruf

EGBGB Anlage 1 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 Satz 2. Fundstelle: BGBl. I 2013, 3642 -3670

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Uli Scheffler Weinhandel, Neidhartstr. 25,  86159 Augsburg, Tel. 0821/586110, Fax 0821/2589791, info@wein-augsburg.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

- An Uli Scheffler Weinhandel, Neidharstr. 25, 86159 Augsburg, Fax: 0821/2589791, Email: info@wein-augsburg.de:

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)

- Name des/der Verbraucher(s)

- Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

- Datum
_______________

(*) Unzutreffendes streichen.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Ende der Widerrufsbelehrung


§ 10 Jugendschutz
Wein-Augsburg schließt über das Internet Kaufverträge über Wein ausschließlich mit Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Der Kunde bestätigt durch sein Einverständnis mit den AGB, dass er über 16. Jahre alt ist.
Der § 9 des JuSchG lautet:

§ 9 Alkoholische Getränke
(1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen
1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht nur geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche,
2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren
weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.
(2) Absatz 1 Nr. 2 gilt nicht, wenn Jugendliche von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden.
(3) In der Öffentlichkeit dürfen alkoholische Getränke nicht in Automaten angeboten werden.
Dies gilt nicht, wenn ein Automat
1. an einem für Kinder und Jugendliche unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder
2. in einem gewerblich genutzten Raum aufgestellt und durch technische Vorrichtung oder
durch ständige Aufsicht sichergestellt ist, dass Kinder und Jugendliche alkoholische Getränke
nicht entnehmen können.
§ 20 Nr. 1 des Gaststättengesetzes bleibt unberührt.
§ 12 Datenschutz
Wir sind berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten über jeden Käufer bzw. jede Käuferin im Sinne des Datenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten, soweit dies für die Geschäftsabwicklung, die Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten und die Pflege des Kundenstammes erforderlich ist. Jegliche Daten werden - abgesehen von gesetzlichen oder behördlichen Mitteilungspflichten - nur mit ausdrücklicher Zustimmung an Dritte weiter gegeben.
§ 13 Salvatorische Klausel
Für die Geschäftsbeziehung mit jedem Käufer bzw. jeder Käuferin ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Ist eine der vorgenannten Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder unanwendbar, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Klauseln oder Klauselteile nicht berührt. Abänderungen der Vertragsbedingungen können nur schriftlich oder per Mail erfolgen. Jegliche Abänderung dieser Formklausel bedarf derselben Form.